HSG Eckbachtal – TuS 05 Daun

Vor dem Spiel in Eckbachtal standen die Vorzeichen für die Dauner nicht günstig: Mit Jannis und Luca Willems fehlten dem Team mit den beiden Willems-Brüder aus privaten Gründen wichtige Alternativen und das sollte am Ende den Ausschlag geben. „Dazu traten die Gastgeber mit einer anderen Besetzung auf als im Auftaktspiel, hatten viele erfahrene Spieler dabei, vor allem am Kreis“, erkannte Dauns Coach Igor Domaschenko.

Ausgeglichen verliefen die Anfangsminuten, in denen die Eifelaner ständig mit einem Treffer in Führung lagen und angetrieben von Rückraumspieler Kai Lißmann erstmals beim 3:6 in der 16. Minute mit drei Treffern vorne lagen und der Dauner Rückraumspieler damit seinen fünften Treffer im Spiel markierte. Bereits in der frühen Phase des Spiels deutete sich an, dass heute die bessere Abwehrreihe das Spiel entscheiden sollte und welches Team die wenigsten Fehler machen sollte. Es blieb ein torarmes Spiel, das Daun weiter über 5:8 in der 23. Minute bestimmte. Doch die Zeitstrafe gegen Dauns Ruslan Podriezov nutzte die HSG, um wieder auf 7:8 heranzukommen, ehe Thinh-Hoang Tran wieder auf 7:9 erhöhte und Trainer Igor Domaschenko die Auszeit nahm, doch das spielte eher dem Gastgeber in die Karten, die jetzt ausgleichen konnten und das 10:10 Remis mit in die Pause nahmen.

Ausgeglichen ging es nach dem Wechsel weiter, ehe sich die Gastgeber mit einem 5:0 Lauf innerhalb von 6 Minuten vom 12:12 auf 17:12 in der 41. Minute absetzten. Domaschenko nahm die Auszeit und seine Mannschaft kam wieder auf 18:15 in der 46. Minute heran. Jetzt war es an Eckbachtal, die Auszeit zu nehmen. Doch näher als drei Tore kam Daun nicht mehr an den Gastgeber heran, der den Vorsprung über 22:19 in der 54. Minute über die Zeit rettete.

„Obwohl Timo Löw seine Sache auf Rückraummitte gut machte, fehlten uns die Alternativen. Zudem wurden die beiden Willems Brüder im Deckungsverband schmerzlich vermisst. Leider war unser Trefferquote heute nicht so hoch und so gewann der gegnerische Torhüter das Torhüterduell mit 48 Prozent gehaltener Bälle. Obwohl wir uns nur wenige technische Fehler leisteten, fehlten uns in der Breite die Torschützen. Da helfen auch die 15 Tore von Kai Lißmann nicht weiter. Pat Brümmer spielte im zweiten Spielabschnitt gut, war torgefährlich, doch gegen 69 Prozent Trefferquote der Gastgeber hatten wir heute nichts entgegenzusetzen. Eckbachtal hat heute Wiedergutmachung für das Auftaktspiel betrieben und ist zuhause nicht zu unterschätzen“, sagte Dauns Coach Igor Domaschenko.

Quelle: mosel-handball.de

Details

Datum Zeit League Saison
3. Oktober 2021 17:00 RPS-Oberliga Saison 2021/22

Austragungsort

Dirmstein
Sporthalle, 7 A, Bahnhofstraße, Dirmstein, Leiningerland, Landkreis Bad Dürkheim, Rheinland-Pfalz, 67246, Deutschland

Ergebnisse

MannschaftHalbzeitEndergebnis
HSG Eckbachtal1025
TuS 05 Daun1022

HSG Eckbachtal

Position Tore
 25

TuS 05 Daun

# Spieler Position Tore
3Thinh Hoang TranLinksaußen2
8Matthis OttoAllrounder0
12Carsten LindnerTorwart0
14Patrick BrümmerAllrounder3
16Maurice RodeTorwart0
21Pascal OlivierTorwart0
22Sebastian PraederRückraum1
23Kai LißmannRückraum15
24Sören ReifferscheidtRückraum0
25Timo LöwRückraum0
33Melvin WheatonRückraum1
34Ruslan PodriezovRückraum0
52Julian KeitschAllrounder0
 Gesamt 22

Officials

Schiedsrichter
Simon Weißbrod
Till Egler